Wochenbettbetreuung

Ob nach Hausgeburt, ambulanter Geburt oder nach dem Krankenhausaufenthalt, ich freue mich sehr, wenn ich Sie in der Wochenbettzeit betreuen darf! 

 

Hebammenbetreuung im Wochenbett beinhaltet:

  • Stillberatung (Stillpositionen erlernen, Beratung bei wunden Brustwarzen, Milcheinschuss, Milchstau, Brustsoor,....) 
  • Nachbesprechung des Geburtserlebnisses
  • Gewichtskontrolle beim Neugeborenen
  • Durchführen des Fersenstichs (PKU-Screening) und der Vitamin-K Gabe beim Kind
  • Babypflege (Nabelpflege, erstes Bad,...)
  • praktische Tipps und Tricks für die erste Zeit mit dem Kind
  • Betreuung nach Kaiserschnitt - bei Wunsch Nachholen des ersten Bondings
  • Unterstützung der Narbenpflege bei Dammriß, Dammschnitt oder Kaiserschnittnaht
  • bei Bedarf: Verabreichung der Rhesusprophylaxe bei der Mutter (Rhesus negative Mütter und Rhesus positive Kinder)
  • Umgang mit dem Neugeborenen
  • Rückbildung - Wochenbettgymnastik
  • Tragetuch binden
  • und vieles mehr.....

 

Möchten Sie nach der Geburt von mir zu Hause betreuut werden, nehmen sie bitte schon in der Schwangerschaft Kontakt mit mir auf! 

 

Infos über Kostenübernahme von Wochenbettvisiten bei Betreuung durch eine Wahlhebamme: http://www.hebammen.at/eltern/kosten/

Info Wochenbettbetreuung: http://www.hebammen.at/eltern/wochenbett/

Gewichtskontrolle im Wochenbett

Was machen Hebammen eigentlich?                                                                                                                                                                                                     

http://www.hebammen.at/eltern/hebammenarbeit/